Andreas Heinrich Weber, 1963 in Freiburg geboren, ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er arbeitet seit 1980 im Orgel- und Harmoniumbau. Seine dreieinhalbjährige Lehre absolvierte er bei einer namhaften deutschen Orgelbaufirma am Kaiserstuhl, wo er von Anfang an eine solide handwerkliche Ausbildung erlangt hatte und dort die badisch-elsässische Klangtradition kennen, schätzen und verwirklichen lernte. Da er aus dem Markgräflerland stammt, kommt diese Klanggestaltung seinem Naturell am nächsten. Seine Überzeugung, daß dieses Klangideal seinem innersten Empfinden entspricht, veranlasste ihn, nach weiteren 13 Jahren der intensiven Auseinandersetzung in klanglicher- sowie in handwerklicher Weise mit traditionellem und modernem Orgelbau bei der Firma Fischer + Krämer, 1994 seine Meisterprüfung an der staatlichen Berufsschule für Musikinstrumentenbau in Ludwigsburg erfolgreich abzulegen. Danach kehrte er in den praktischen Orgelbau zurück um eigenverantwortlich komplette Orgelbauprojekte als Werkstattmeister, Montageleiter, Konstrukteur, Intonateur, Restaurator bzw. Stimmreisender zu organisieren und auszuführen. In der jahrelangen Auseinandersetzung mit dem Orgelbau ist Andreas Weber zur Überzeugung gelangt, dass in den vergangenen Jahren eine Blüte im Orgelbau stattgefunden hat, welche dazu führte, dass sehr viele ausgezeichnete Instrumente gebaut wurden oder erhalten geblieben sind, welche einer höchstqualifizierten Pflege zu ihrer Werterhaltung bedürfen. Dies gibt Antrieb und Kraft der bestehenden Orgelvielfalt eine optimale Lösung der anstehenden Aufgaben anzubieten.

Heute ist Andreas Weber Leiter seiner eigenen Orgelbauwerkstatt, mit Sitz im Markgräflerland, welche sich der intensiven Pflege und hochqualifizierten Werterhaltung schon vorhandener Instrumente, aber auch Restauration von erhaltenswerten Orgeln zum Ziel gesetzt hat.

Sein ganzes Können im Orgelbau befähigt ihn aber auch neue Instrumente zu konzipieren und in seiner eigenen Werkstatt zu erstellen. Er steht jedem Gast gerne in sämtlichen orgelbautechnischen Fragen mit Rat und Tat zur Verfügung.

In  der Firma Andreas Weber Orgelbaumeister wird momentan schon der zweite Auszubildende auf seinen weiteren  Lebensweg als Orgelbaugeselle vorbereitet.



Auszubildender Maik Rennich 
beim Schleifen graffitieren in der Werkstatt in Bollschweil